PDO-Fadenlifting

Wie funktioniert das PDO Fadenlifting

Das PDO-Fadenlifting verwendet Nahtmaterial aus Polydioxanon (PDO), welches weit verbreitet in der allgemeinen Chirurgie und Kardiologie ist. Anstatt überschüssige Haut zu entfernen oder Falten mit Dermalfüller aufzufüllen, zielen PDO-Fadenlifts auf die darunter liegende Struktur des Gesichts ab, um eine Gesichtsverjüngung von innen nach außen ohne Operation zu ermöglichen. Die Fäden aus Polydioxanon werden durch kleine Schnitte im Gesicht in das Unterhautfettgewebe gelegt. Die Fäden dienen dazu, schlaffe Haut zu verankern und zu straffen. Gleichzeitig wird dadurch die Kollagenproduktion erhöht, aus diesem Grund wird mit der Zeit ein noch besseres Ergebnisse erzielt. Die PDO-Fäden werden über einen Zeitraum von vier bis sechs Monaten sicher vom Körper absorbiert und hinterlassen ein verjüngtes Gerüst aus Kollagen und Elastin für ein nachhaltiges Ergebnis.

Das Ergebnis ist unmittelbar nach dem Eingriff sichtbar, da die erschlaffte Haut durch die darunter liegenden Fäden gestrafft und gehalten wird. Die erhöhte Kollagenproduktion wird die Ergebnisse bis zu sechs Monate lang weiter verbessern. Nachdem sich die PDO Fäden aufgelöst haben, erfreuen sich die meisten Patienten 12 bis 18 Monate lang an der verbesserten Gesichtskontur und dem verjüngten Aussehen. Das PDO-Fadenlifting kann dann beliebig oft wiederholt werden, um eine kontinuierlich jugendliche und natürlich aussehende Haut zu erhalten.

 Vor der Behandlung

Vor der Behandlung

 Am Tag der Behandlung

Am Tag der Behandlung

 Nach der Behandlung

Nach der Behandlung

Haben Sie Fragen?

Das freundliche Team der AirportClinic und Dr. Andreas Jauch stehen Ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung! Sie können uns unter 08161 4943991 oder natürlich über unser Kontaktformular immer erreichen.

 

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.